PicoSol II, der aktuelle Entwicklungsstand

*  Modellflug am Rande des physikalisch Möglichen nicht mehr nur für eine Hand voll Experten!

*  phantastische Flugeigenschaften, geeignet für Anfänger im Modellflug!

*  äußerst robuste Konstruktion mit vielen Innovationen

Macht auch am Boden eine gute Figur
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


PicoSol II ist das derzeitige Endergebnis einer jahrelangen Entwicklungsarbeit. Bislang war es undenkbar, mit einem so geringen finanziellen und baulichen Aufwand den reinen, pufferfreien Solarflug betreiben zu können. Die Hauptarbeit war dabei die Erstellung der komplexen Optimierungs- und Simulationsprogramme. Neben allen relevanten aerodynamischen Parametern gingen die spezifischen Materialgewichte, Motorkenngrößen, nachgerechnete Kennwerte von vorgegebenen Propellern, der Stromverbrauch des Empfängers und der Servos (!) in die Rechnungen ein. Viel Mühe bereitete auch die Suche nach einem geeigneten industriell gefertigten Propeller, da Einzelanfertigungen aus Kostengründen nicht in Frage kamen.

Die Flugleistungen von PicoSol II entsprechen durchaus einem um ein vielfaches teureren herkömmlichen Solarflugmodell, wo der Wert der Solarzellen oft 1000 DM übersteigt und der Motor mehrere Hundert DM kostet.

 

Beschreibung

*  Ferngesteuertes, rein solar betriebenes Solarflugmodell (Seite, Höhe, Drehzahl)

*  Extrem gutes Leistungsgewicht, auch bei leichter Bewölkung kann geflogen werden. R. Reichardt gelang mit einem Nachbau von PicoSol II am 25.2.2000 in Gau Algesheim bei Mainz der Erstflug, sensationell wegen des zu dieser Jahreszeit noch niedrigen Sonnenstandes (Mainz liegt genau auf dem 50-sten Grad nördlicher Breite.)

*  Eignung für Anfänger im Modellflug: Durch innovative Konstruktion ist der Nachbau von PicoSol II sehr einfach, das Modell ist robust und weist äußerst gutmütige Flugeigenschaften auf.

*  Ohne Solarzellenausstattung auch indoor als SlowFlyer einsetzbar; Flügel- und Leitwerksflächen leicht auswechselbar; abnehmbares Fahrwerk problemlos realisierbar.

 

Technische Daten

*  Spannweite: 0,99 m

*  Flügelfläche: 14 dm^2

*  Flügelstreckung: 6,7

*  Flugmasse: 150 g

*  Flächenbelastung 11 g/dm^2

*  Flügelprofil: SD-Sol150 (Eigenentwicklung); Wölbung: 2,5%; gerade auf 103 mm

*  Leitwerksprofil: ebene Platte

*  Solargenerator: Zellen neuer Technologie; Nennleistung 10,08 W; Spannung 5,2 V (MPP)

*  Motor: Glockenanker mit Inlinegetriebe

*  Propeller: 240 mm Durchmesser; 230 mm Steigung

*  Fluggeschwindigkeit im Auslegungspunkt: 5 m/s

*  Leistungsgewicht: 67 W/kg (!)